Vereinbarkeit
> Zum Inhalt

Familie in der Hochschule

Die Hochschulen im Best Practice-Club "Familie in der Hochschule" verstehen sich als Vorreiter_innen bei der gesellschaftlichen Entwicklung hin zu mehr Familienorientierung und Wertschätzung von Vielfalt. Vereinbarkeit wird von diesen Hochschulen in die Profilentwicklung integriert. Sie wird als Leitungs- und Querschnittsaufgabe verstanden. Die unterzeichnenden Institutionen verpflichten sich mit der Unterzeichnung der Charta zu den festgelegten Standards für die Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre, Forschung und wissenschaftsunterstützenden Tätigkeiten. Viele Mitgliedshochschulen in Deutschland und Österreich haben die Charta "Familie in der Hochschule" bereits unterzeichnet.

Familie in der Hochschule

Die TU Wien hat als erste wiener Universität die Charta "Familie in der Hochschule" im Juni 2015 unterschrieben und ist dem Best Practice-Club beigetreten.

 

Siehe Presseaussendung 63/2015

TU Wien und Med Uni Graz unterzeichneten im Juni 2015 die Charta "Familie in der Hochschule"

von links: Ch. Mörth (TU Graz), R. Kasper (MedUni Graz), VRin K. Edlinger-Ploder (MedUni Graz), VRin A. Steiger (TUW), E. Vesely (TUW), B. Arbeiter-Weyrer (AAU Klagenfurt)